Aus dem SPIEGEL Online Forum zur US-Wahl

Die Multikulti-Sieger war der Titel des SPIEGEL Online Berichtes, der meine Aufmerksamkeit auf sich zog und den ich auch gleich las. Darin fand sich ein Satz, bei dem ich mir spontan dachte: „Oh, wenn da mal keiner drüber stolpert.“ Folgender ist gemeint (und um nichts aus dem Zusammenhang zu reißen, zitiere ich den ganzen Absatz und hebe den betreffenden Satz hervor):

Latinos, Schwarze, Frauen: Diesen Bevölkerungsgruppen hat Barack Obama seine Wiederwahl zu verdanken. Auch langfristig verschiebt der demografische Wandel die Mehrheiten zu den Demokraten. Das traditionelle Amerika – weiß, angelsächsisch, protestantisch – hat ausgedient.

Der Artikel – den ich grundsätzlich recht interessant finde – bewog mich dazu, mal im SPON Forum vorbeizuschneien, wohl wissend, dass der Ton dort manchmal etwas „grenzwertig“ werden kann. Was ich dort teilweise dann zu lesen bekam, sollte mich vielleicht nicht weiter wundern, schockierte mich aber trotzdem. Es ist natürlich anzumerken, dass auch einige durch vernünftig denkende oder zumindest so diskutierende User dort anzutreffen sind – immerhin lebt so ein Forum ja unter anderem auch von unterscheidlichen Meinungen. Einige Kommentare sind allerdings so offensichtlich rassistisch (und das ist mir dort nicht das erste Mal aufgefallen), dass ich hier ein paar Beispiele aufzählen wollte. Vorab: Einiges davon könnte natürlich ironisch gemeint sein, aber das war beim besten Willen für mich nicht ersichtlich – auch nicht aus der Diskussion heraus.

[…] Das traditionelle Amerika – weiß, angelsächsisch, protestantisch – hat ausgedient.

… und damit auch alle verbundenen positiven Werte.

Wenn man jahrzehntelang völlig desinteressiert und lethargisch zusieht wie das Land von legalen und illegalen Einwanderern überrannt wird muss man sich nicht wundern wenn man hinterher nichts mehr zu melden hat.

Dummheit wird eben doch manchmal bestraft,

Dann bin ich mal gespannt, ob diese Gruppen das Land weiterbringen.
Weiterbringen im Sinne von aus eigener Kraft zu leben. Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass ein Großteil dieser Wählergruppen eher darauf spekuliert, vom Staat etwas zu bekommen, als etwas zu geben.

Die katholisch fürsorgliche Mutter am Herd (CSU-Herdprämie!) oder der stramme Kirchenbesucher gehört der Vergangenheit an. Deutschland ist multikulturell geprägt. …

Und deshalb verschwindet die `moderne´ Frau in Deutschland immer mehr hinterm Schleier. Zunehmend zu beobachten in jeder größeren Stadt. Toller Fortschritt !

Wählen können diese Menschen. Fragt sich, was sie sonst noch können und zustande brngen, um ihr Land weiterzubringen.

Ich beobachte das auch gerne in unserem Land, wo sich breite Bevölkerungsgruppen darüber freuen, dass preußisch, deutsch ausgedient hat.

So weit die Sahnestücke bis Seite 16 der Diskussion (möglicherweise hab ich etwas übersehen). Wie nicht anders zu erwarten war, entwickelt sich der Thread mittlerweile dahin, dass sich die einzelnen User gegenseitig des Rassismus oder weiß der Geier bezichtigen – teilweise vermutlich völlig zu recht, jedoch fast immer in einem Ton, den ich eigentlich bei der Boulevardzeitung mit den vier großen Buchstaben vermutet hätte und nicht beim SPIEGEL.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s