Superheroes – auf ARTE

SuperheroesAll jeden, die sich für das wundervolle Thema Superhelden bzw. Comics interessieren, sei die Dokumentationsreihe Superheroes wärmstens ans Herz gelegt!

Arte selbst schreibt dazu:

Als Antwort auf das Leid während der Weltwirtschaftskrise entsteht in den USA ein neuer Industriezweig: der amerikanische Comic. Vielerlei Einflüssen ausgesetzt, geliebt und später kritisiert, haben Superman und Co. klare Maßstäbe für Wahrheit und Gerechtigkeit gesetzt und Millionen von Lesern geprägt.

Wer sich die wirklich gelungene Arbeit anschauen möchte, muss sich aus rechtlichen Gründen folgende Daten merken:

Die 3-teilige Reihe wird jedoch in der Nacht vom 19.02.2014 auf den 20.02.2014 ab 00:40 Uhr sowie am 23.02.2014 ab 14:10 Uhr auf ARTE wiederholt.

(Quelle: Kommentar von ARTE auf der oben verlinkten Seite)

Been pissed.

Cinematic Trailer: The Elder Scrolls Online – The Arival

Sogenannte World of Warcraft Killer gab es in der Vergangenheit ja zu Hauf, und ob man The Elder Scrolls Online überhaupt in die Schublade stecken sollte, darüber lässt sich vermutlich vortrefflichst streiten. Sicher ist: Mit dem angehängten Cinematic Trailer hat Bethesda definitiv einiges richtig und sehr große Lust auf das Spiel gemacht. Ein paar „Let’s Play“ Videos hab ich euch unter den Wegweiser gepackt, denn diese sind natürlich das Spiel betreffend etwas aussagekräftiger.

 
Wegweiser:
Offizielle Seite TESO
„Let’s Play“ Videos aus der Beta

Game of Thrones Season 4 – A Foreshadowing

Zur Einstimmung auf die am 06. April erscheinende vierte Staffel (das Datum gilt zumindest für den HBO empfangenden Teil der Bevölkerung), kann ich uneingeschränkt das folgende, 14 Minuten andauernde Video wärmstens empfehlen. Präsentiert bekommt man einige Szenen aus der kommenden Staffel, einige Kommentare von Schauspielern bereits bekannter, aber auch noch kommender Charaktere sowie die Beantwortung von ein paar per Twitter gestellten Fragen aus der Community.

Insgesamt ein extrem charmanter Zusammenschnitt, der die ohnehin schon kaum zu bändigende Vorfreude auf die vierte Staffel weiter anheizt, nicht spoilert, aber trotzdem eine kleine Vorahnung bzw. ein Gefühl vermittelt, in welche Richtung sich die Geschichte in der nächsten Staffel entwickeln wird. Selbst wenn man die nächsten Geschehnisse bereits aus dem Buch kennt, lohnt sich der Einsatz von knapp einer viertel Stunde Lebenszeit an dieser Stelle 🙂

 
Wegweiser:
#GoT bei Twitter
Mona Leesi

The Avengers – Mash Up

Nothing left to say…

Aus dem SPIEGEL Online Forum zur US-Wahl

Die Multikulti-Sieger war der Titel des SPIEGEL Online Berichtes, der meine Aufmerksamkeit auf sich zog und den ich auch gleich las. Darin fand sich ein Satz, bei dem ich mir spontan dachte: „Oh, wenn da mal keiner drüber stolpert.“ Folgender ist gemeint (und um nichts aus dem Zusammenhang zu reißen, zitiere ich den ganzen Absatz und hebe den betreffenden Satz hervor):

Latinos, Schwarze, Frauen: Diesen Bevölkerungsgruppen hat Barack Obama seine Wiederwahl zu verdanken. Auch langfristig verschiebt der demografische Wandel die Mehrheiten zu den Demokraten. Das traditionelle Amerika – weiß, angelsächsisch, protestantisch – hat ausgedient.

Der Artikel – den ich grundsätzlich recht interessant finde – bewog mich dazu, mal im SPON Forum vorbeizuschneien, wohl wissend, dass der Ton dort manchmal etwas „grenzwertig“ werden kann. Was ich dort teilweise dann zu lesen bekam, sollte mich vielleicht nicht weiter wundern, schockierte mich aber trotzdem. Es ist natürlich anzumerken, dass auch einige durch vernünftig denkende oder zumindest so diskutierende User dort anzutreffen sind – immerhin lebt so ein Forum ja unter anderem auch von unterscheidlichen Meinungen. Einige Kommentare sind allerdings so offensichtlich rassistisch (und das ist mir dort nicht das erste Mal aufgefallen), dass ich hier ein paar Beispiele aufzählen wollte. Vorab: Einiges davon könnte natürlich ironisch gemeint sein, aber das war beim besten Willen für mich nicht ersichtlich – auch nicht aus der Diskussion heraus.

Weiterlesen

Eine Frage der Perspektive…

…oder auch: How tequila works.

Quelle

NASA’s got this…

Wie die NASA Homepage heute hätte aussehen sollen.

Klicken zum vergrößern

via The Nerd Code

You’ll never beat the Irish

Es ist schwierig die richtigen Worte für das gestrige Fußballspiel zwischen Irland und Spanien zu finden, ohne komplett in die Kitschigkeit abzudriften. Ohne schlechtes Gewissen wage ich jedoch zu behaupten, dass wir das vermutlich denkwürdigste Spiel der Europameisterschaft 2012 zu sehen bekommen haben.

Der Grund hierfür ist nicht etwa das recht deutliche Ergebnis von 4:0, auch nicht das (in den Medien mittlerweile etwas nervig gehypte) Passspiel der spanischen Nationalmannschaft, kein Flitzer, keine Bengalos, Explosionen und auch keine übergeschnappten Fans, die kurz vor Abpfiff das Spielfeld fluten. Einzig und allein die irischen Fans haben mit ihrem Gesang Menschen in ganz Europa und darüber hinaus verblüfft, ja zum Teil auch zu Tränen gerührt.

In der 87. Minute, als die Iren fußballerisch bereits auseinander genommen und vorgeführt waren, stimmten die Fans diesen wunderbaren Chor ein und sagen »The Field of Athenry«, ein Lied über die irische Hungersnot, das bei irischen Fußball- oder Rugbyspielen nicht selten durch das Stadion geschmettert wird. Zeigte die Kamera gestern erst lange und traurige Gesichter, wandelte sich das Bald schnell in gen Himmel gereckte Hände und Fäuste und voller Inbrunst singender Iren, die klatschten, tanzten und feierten, als hätten sie den Pott und noch mehr gewonnen.

Der Geistesgegenwart von Tom Bartels ist es zu verdanken, dass dieser Moment unkommentiert und so pur es durch den Fernseher eben geht in die Kneipen, Wohnzimmer und Public-Viewing-Orte dieser Welt getragen wurde. Selbst in den Youtube Kommentaren, die sonst nur so vor Blödsinnigkeiten strotzen, kann man Beglückwünschungen, Grüße und Respektsbekundungen aus aller Welt – nicht selten auch aus Spanien – lesen.

Die Spanier haben die Iren gestern an die Wand gespielt, aber wie ich in der Überschrift bereits erwähnte: You’ll never beat the Irish…

Für weitere Worte hierzu bitte ich zu den 11 Freunden oder zum friedr.ich.

Warum?

Ja, warum nur?